Was passiert, wenn mein Kind erkrankt oder Medikamente benötigt?

  • Kleine Unpässlichkeiten treten immer mal wieder auf und sind oftmals mit Geduld und Ruhe behandelbar. Bei ernsthaften Krankheitsbildern informieren wir zu allererst die Eltern und sprechen das weitere Vorgehen mit ihnen ab. Eine Medikation erfolgt durch unsere Betreuer grundsätzlich nicht.
    Bei akuten Beschwerden wird natürlich sofort reagiert und bei Bedarf ein Arzt hinzugezogen.
  • Erstversorgung: Eine medizinische Station ist im Lager integriert und kann schnell helfen. Desweiteren haben alle Betreuer die notwendigen Kenntnisse und die Ausbildung, um als Ersthelfer tätig werden zu können.

Medizinische Besonderheiten – Wichtig!

  • Mein Kind leidet an…
    Viele Kinder haben in der heutigen Zeit von Allergien bis Asthma und Hyperaktivität so einiges mit sich zu tragen. Medizinische Besonderheiten müssen unbedingt und exakt in den Anmeldeformularen mit Medikationsangabe aufgeführt sein. Ein Betreuer für spezifische Erkrankungen ist vorhanden. Dieser sollte vor Antritt der Reise in Kenntnis gesetzt werden.

  • Auslandsreisen mit ADHS-Medikamenten
    Bei Reisen nach „CZ“ dürfen ADHS-Medikamente mitgenommen werden, wenn eine entsprechende Bescheinigung vorliegt. Dies ist eine vom Kinderarzt ausgestellte Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln. Sie muss die Angaben zu Einzel- und Tagesdosierungen, Wirkstoffbezeichnung und Dauer der Reise enthalten.

     

  • Empfehlung: Eine Zeckenschutzimpfung.  Risikogebiete